Kunden Login

Prämienrechner

Knoblauch ohne Mundgeruch

Schwarzer Knoblauch ist ein gewöhnlicher Knoblauch, der auf natürliche Weise unter kontrollierten Bedingungen fermentiert wird. Sein Vorteil: Schwarzer Knoblauch erzeugt nicht den typischen Knoblauch-Mundgeruch und hat – anders als frischer Knoblauch – keinen beißenden Geschmack.

Allgemein wird Knoblauch – eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt – seit tausenden Jahren als Gewürz geschätzt. Wegen seiner vermuteten Heilwirkungen wurde Knoblauch auch bereits in der Antike als Heilpflanze eingesetzt. Bis heute besitzt Knoblauch einen hohen Stellenwert bei der Gesunderhaltung und gegen allerlei Beschwerden. Knoblauch soll die Blutgefässe vor Ablagerungen schützen, den Blutdruck und das Blutfett senken, das Immunsystem stärken und vor Krebs schützen. Die überlieferten Wirkungen finden heute vielfach Bestätigung in wissenschaftlichen Untersuchungsergebnissen.

Zur Herstellung wird der gewöhnliche Knoblauch über mehrere Wochen bei einer hohen Luftfeuchtigkeit von 80 bis 90 Prozent einer Temperatur von 60 bis 80 Grad ausgesetzt. Dieser Fermentierungsvorgang wird in der Lebensmittelherstellung vielfach angewendet und sorgt beim Knoblauch für die Schwarzfärbung.